Bio

Sie Sind Hier: Home / Archives / Category / Bio

Was kann man von Bio-Produkten halten?

Categories:

Bio vom Hoflanden in den Discounter

Bio-Produkte haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Der Verkauf von Bio-Produkten findet schon lange nicht mehr nur in Reformhäusern und Biosupermärkten statt. In fast jedem Discounter ist mittlerweile eine große Auswahl an Bio-Lebensmitteln zu finden.

Bio-Trend nicht nur bei Lebensmitteln

Der Trend zum Bio beschränkt sich jedoch nicht nur auf Lebensmittel. Auch große Textil-Unternehmen versuchen durch Bio-Kleidung Kunden zu gewinnen. Doch die Kritik an Bio-Produkten wird immer größer. Schließlich müssen die vielen Produkte irgendwo angebaut oder produziert werden. Die steigende Nachfrage nach Bio-Produkten kann nicht durch heimische Bio-Produkte gedeckt werden.

Bio kommt nicht mehr vom Bauern nebenan

Die wenigsten Bio-Produkte, die in Deutschland angeboten werden, stammen noch vom Bauern nebenan. Obst und Gemüse, aber auch Kaffee, Tee und Kakao kommen überwiegend aus anderen Ländern. Besonders die Nachfrage nach Biofleisch ist in den letzten Jahren gestiegen. Das gleiche trifft auch für Bio-Eier und Bio-Milch zu. Kritische Berichte zur Massentierhaltung scheinen bei vielen Konsumenten ein Umdenken bewirkt zu haben. Artgerechte Tierhaltung ist einer der Hauptgründe für den Kauf von Bio-Lebensmitteln. Jedoch kann auch der wachsende Bedarf nach Bio-Fleisch nicht mehr durch deutsche Produkte gedeckt werden.

China wird ein Hauptakteure im Bio-Bereich

Besonders China entwickelt sich zu einem der Hauptakteure auf dem Markt für Bio-Lebensmittel. Aber auch Staaten in denen ein sehr warmes, trockenes Klima herrscht wie Indien und sogar Saudi-Arabien haben den Bio-Markt für sich entdeckt. Das dies starke Bewässerungsmaßnahmen und damit Grundwasserknappheit mit sich bringt liegt auf der Hand. Ein weiteres Problem ist, dass Bio-Produkte aus dem Ausland häufig nicht so hohen Standards, wie in Deutschland unterliegen. Bio ist nicht gleich Bio und manchmal ist wo Bio draufsteht gar kein Bio drin.

IFOAM Basic Standards für Bio-Produkte

Damit Bio-Produkte aus aller Welt besser beurteilt werden können, wurden die IFOAM Basic Standards entwickelt. Diese Standards regeln insbesondere die Produktion von Bio-Produkten von Kleinbetrieben in Entwicklungsländern. Produkte sind nicht automatisch besser, nur weil Bio draufsteht. Meistens sind sie vor allem teurer als konventionelle Produkte. Ob Bio oder nicht, muss schlussendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Bio vom Hoflanden in den Discounter Bio-Produkte haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Der Verkauf von Bio-Produkten findet schon lange nicht mehr nur in Reformhäusern und Biosupermärkten statt. In fast jedem Discounter ist mittlerweile eine große Auswahl an Bio-Lebensmitteln zu finden. Bio-Trend nicht nur bei Lebensmitteln Der Trend zum Bio beschränkt sich jedoch nicht nur auf Lebensmittel. Auch große Textil-Unternehmen versuchen durch Bio-Kleidung Kunden zu gewinnen. Doch die Kritik an Bio-Produkten wird immer größer. Schließlich müssen die vielen Produkte irgendwo angebaut oder produziert werden. Die steigende Nachfrage nach Bio-Produkten kann nicht durch heimische Bio-Produkte gedeckt werden. Bio [...]

Bewertungsportal Lebensmittel-Shops

Categories:

Lebensmittel online bestellen

Immer mehr Verbraucher bestellen Lebensmittel über das Internet. Gerade in diesem Bereich ist es natürlich noch wichtiger, dass die Lebensmittel zügig verschickt werden und die Lieferzeit möglich gering ist – gerade bei schnell verderblichen Waren. Der Versand von Lebens- und Genussmittel erfordert in besonderem Maße Vorsicht und Knowhow. Ob ein Onlineshop in diesen Bereichen punkten kann, erfährt man bei shopsterne.de, dem Bewertungsportal für Onlineshops.

Online-Shop für Lebensmittel bewerten

Ideal ist es da, wenn man die Möglichkeit hat sich anhand von Nutzerbewertungen einen entsprechenden Eindruck zu verschaffen. Shopsterne.de, das Bewertungsportal für Onlineshops, bietet genau dies – Nutzer haben hier die Möglichkeit, die verschiedenen Shops anhand von Kriterien wie Übersichtlichkeit, Angebotsvielfalt, Vollständigkeit, Preisangaben, Vertrauen, Lieferzeit und Kompetenz zu bewerten und einen detaillierten Erfahrungsbericht zu verfassen. Auf diese Weise tragen sie dazu bei, das Angebot der Shops transparenter zu machen.

Lebensmittel online kaufen und bewerten

Im Internet findet man heute eine Vielzahl von Anbietern, die auch Lebensmittel und Genussmittel anbieten. Für Nutzer stellt sich damit erst einmal die Aufgabe, dass sie die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen müssen, neben dem Preis spielen dabei auch weitere Konditionen eine entscheidende Rolle.

Kostenloses Bewertungsportal für Lebensmittel-Shops

Shopsterne.de ist ein kostenloses und unabhängiges Onlineshop-Bewertungsportal, das Verbraucher bei der Auswahl eines Onlineshops unterstützen soll. Nutzer tragen  mit Ihren Kommentaren dazu bei, dass sich andere Verbraucher ein sachliches und fundiertes Bild von einem Shop machen können. Machen Sie sich und Andere als Verbraucher stark. Genau dafür wurde Shop-sterne.de ins Leben gerufen.

Lebensmittel online bestellen Immer mehr Verbraucher bestellen Lebensmittel über das Internet. Gerade in diesem Bereich ist es natürlich noch wichtiger, dass die Lebensmittel zügig verschickt werden und die Lieferzeit möglich gering ist – gerade bei schnell verderblichen Waren. Der Versand von Lebens- und Genussmittel erfordert in besonderem Maße Vorsicht und Knowhow. Ob ein Onlineshop in diesen Bereichen punkten kann, erfährt man bei shopsterne.de, dem Bewertungsportal für Onlineshops. Online-Shop für Lebensmittel bewerten Ideal ist es da, wenn man die Möglichkeit hat sich anhand von Nutzerbewertungen einen entsprechenden Eindruck zu verschaffen. Shopsterne.de, das Bewertungsportal für Onlineshops, bietet genau dies – Nutzer haben [...]

Heliotherm und MECO Erdwärme mit Energiekonzept für Bergwasser

Categories:

Für die Erweiterung der Wellness-und Thermenanlage des Hotel Stanglwirt entwickelte der Wärmepumpenpionier Heliotherm gemeinsam mit seinem Kompetenzpartner MECO Erdwärme ein Energiekonzept für die Nutzung des Bergwassers als kostenlose Energiequelle.

Bei der Erweiterung der Wellness-Landschaft des 5 Sterne Hotels Stanglwirt wurde nicht nur darauf geachtet ein Erlebnis für den Gast zu schaffen, sondern auch auf eine nachhaltige Abdeckung des Energiebedarfs durch die Nutzung von lokalen Ressourcen. Ressourcen die im Einklang mit der Natur stehen und sich förmlich bereits in der Bauphase von selbst anboten. Die Rede ist hier von Bergwasser aus dem Wilden Kaiser, welches nach einem langen Weg durch das Kaisergebirge von der Heliotherm Wärmepumpe als kostenlose Energiequelle genutzt wird.

Bergwassernutzung vom Wilden Kaiser

In diesem Wasser steckt viel Energie. Stündlich treten hier ca. 57.000 Liter Wasser an die Oberfläche (1,3 Mio Liter/Tag), welches Erdwärme und gespeicherte Sonnenenergie in sich trägt. Mit einer Heliotherm Wärmepumpen Anlage wird diesem Wasser die Energie entzogen, dadurch abgekühlt und für seinen weiteren Lauf wieder freigegeben. Die saubere Umweltenergie aus dem Bergwasser wird direkt dem neuen Wellness-Bereich, dem Solebecken und Sportbecken, zugeführt.

Stündlich können hier bis zu 500 kWh erzeugt werden ohne jegliche lokale Emissionen.

Die gesamte Technik der Erweiterung wurde auf dieses Konzept abgestimmt. Sämtlich installierte Komponenten sind als Niedertemperatursystem ausgeführt worden um einen möglichst großen Anteil des Energiebedarfs durch diese umweltschonende Heiztechnik abdecken zu können.

Umwelteffekt

Heizleistung von 375 kW bis max. 500 kW (abhängig von Temperatur)

Ersetzt Heizöl im Umfang von ca. 115.000 Liter/Jahr

Verhindert ca. 300.100 kg CO2-Emmisionen durch Heizöl

Verhindert ca. 97.000 mg Feinstaub-Emissionen pro Jahr durch Heizöl

Keine lokalen Emissionen

Durch die Nutzung des Bergwassers aus dem Wilden Kaiser fallen keine Emissionen vor Ort für die Energiebereitstellung an. Diese nachhaltige Form der Energiegewinnung steht somit nicht nur im Einklang mit der Natur sondern auch im Einklang mit dem Wellnessgedanken der Gäste, der eine saubere Luft voraussetzt.

Technische Hintergründe

Physikalisch betrachtet enthält alles Wärme bzw. Energie was über dem absoluten Nullpunkt liegt. (Der absolute Nullpunkt liegt bei minus 273,15°C). Dieses Bergwasser mit konstant ca. +9,5°C ist somit besonders warm und enthält viel Umweltenergie. Mit moderner Technik kann diese Energie für Heizzwecke genutzt werden. Man benötigt dazu eine Wärmepumpe, welche die Wärme aus dem Bergwasser in den Wellness-Bereich pumpt. Diese Wärmepumpen-Technik nützen wir alle täglich in Form von Klimaanlagen, Kühlschränken oder Gefriertruhen. Der Kühlschrank pumpt die Wärme aus dem Inneren nach draußen, die Heliotherm Wärmepumpe entzieht die Wärme aus dem Bergwasser und gibt sie in den Wellness-Bereich ab.

Die Energie im Bergwasser ist regenerativ, sprich sie erneuert sich von selbst, durch den Fluss des Wassers in der Umwelt.

Zum Betrieb der Anlage wird elektrische Energie benötigt. Durch die effiziente Gestaltung des Gesamtkonzepts bzw. der Hocheffizienzwärmepumpen von Heliotherm beträgt dieser Anteil nur einen Bruchteil der bereitgestellten Energiemenge. Jedoch selbst beim Bezug der elektrischen Energie wird auf Nachhaltigkeit geachtet und diese aus erneuerbaren Quellen bezogen.

Wer ist Heliotherm?

Heliotherm zählt zu den führenden Wärmepumpenherstellern in Europa. Das Unternehmen wurde im Jahr 1987 von Geschäftsführer Andreas Bangheri gegründet und hat seit 2007 seinen Sitz in Langkampfen, im österreichischen Bundesland Tirol. Mit seinen derzeit 85 Mitarbeitern konzentriert sich Heliotherm ausschließlich auf die Entwicklung und der Produktion von Wärmepumpen und konnte sich in der Vergangenheit mit zahlreichen Patenten die Position eines Innovationsführers erarbeiten. Der Zielmarkt des Unternehmens ist Europa, wo man mit aktuell 170 Kompetenzpartnern eng zusammenarbeitet. Bisher wurden mehr als 30.000 Wärmepumpen eingebaut, die Exportquote beträgt 80 Prozent.

Informationsquelle: https://www.heliotherm.com

Für die Erweiterung der Wellness-und Thermenanlage des Hotel Stanglwirt entwickelte der Wärmepumpenpionier Heliotherm gemeinsam mit seinem Kompetenzpartner MECO Erdwärme ein Energiekonzept für die Nutzung des Bergwassers als kostenlose Energiequelle. Bei der Erweiterung der Wellness-Landschaft des 5 Sterne Hotels Stanglwirt wurde nicht nur darauf geachtet ein Erlebnis für den Gast zu schaffen, sondern auch auf eine nachhaltige Abdeckung des Energiebedarfs durch die Nutzung von lokalen Ressourcen. Ressourcen die im Einklang mit der Natur stehen und sich förmlich bereits in der Bauphase von selbst anboten. Die Rede ist hier von Bergwasser aus dem Wilden Kaiser, welches nach einem langen Weg durch das [...]