Tourismus

Sie Sind Hier: Home / Archives / Category / Tourismus

Qualitäts-Radwege in Brandenburg

Categories:

(Umwelt und Tourismus) Radfahren ist nach wie vor sehr beliebt. Viele Menschen fahren auch im Urlaub mit dem Fahrrad oder machen sogar einen Radurlaub. Schöne Radrouten sind dabei natürlich erwünscht. Die Zertifizierungen von Radrouten durch den ADFC bieten eine gute Entscheidungshilfe.

Gütesiegel für Radwege

Der ADFC-Fachausschuss Tourismus hat das Gütesiegel Entwickelt und auch in der Praxis getestet. Anhand von zehn Kriterien werden die Radwege bewertet. Bis zu fünf Sterne können vergeben werden und zeigen an, welche Qualität eine Route aufweist. Die Bewertung der Radwege durch den ADFC ist vergleichbar mit einem TÜV-Siegel. Die Sterne werden vor allem zu Marketingzwecken genutzt. Solch eine Bewertung kostet 3000 Euro. Mit den Sternen darf dann drei Jahre geworben werden. Sogar Österreich ließ bereits sechs Radwege vom ADFC bewerten, um besser für die Radwege werben zu können. Dies macht deutlich wie viel die Sterne-Bewertung wert ist. In Ganz Deutschland gibt es schöne Radwege. Bayern bietet tolle Täler und Mecklenburg-Vorpommern Seen und Meer. Aber vor allem in Brandenburg befinden sich viele Qualitäts-Radwege.

14 Qualitäts-Radwege liegen in Brandenburg

Mit 14 von insgesamt 31 Qualitätsradwegen liegt Brandenburg auf Platz 3 der beliebtesten Radfahrregionen in Deutschland. Acht der 14 Qualitäts-Radwege wurden sogar mit vier Sternen bewertet. In Brandenburg wird viel für den Radtourismus getan. Der Radtourismus macht in Brandenburg 25 % des Umsatzes durch Tourismus aus. Hungrige Radfahrer geben mehr Geld auf dem Weg aus als ein Autofahrer, weswegen der Radtourismus einen anerkannten Wirtschaftsfaktor darstellt.

So macht das Fahren mit dem Rad Spaß

Eine Radtour auf Qualitäts-Radwegen lohnt sich also für beide Seiten. Die Radfahrer profitieren von schönen Radstrecken und die Betreiber der Strecken profitieren von der Beliebtheit ihrer Strecken.

Wer fährt mit durch den Norden Brandenburgs?

Suche für mittlere Fahrradtouren durch den Norden Brandenburgs Mitfahrer. Die Touren sind zwischen 30 bis 80 km lang und führen über Fahrradwege und wenig befahrene Landstraßen. Es wird mit dem Rennrad oder mit dem MTB gefahren. Bei Interesse bitte einfach die Kommentarfunktion nutzen.

(Umwelt und Tourismus) Radfahren ist nach wie vor sehr beliebt. Viele Menschen fahren auch im Urlaub mit dem Fahrrad oder machen sogar einen Radurlaub. Schöne Radrouten sind dabei natürlich erwünscht. Die Zertifizierungen von Radrouten durch den ADFC bieten eine gute Entscheidungshilfe. Gütesiegel für Radwege Der ADFC-Fachausschuss Tourismus hat das Gütesiegel Entwickelt und auch in der Praxis getestet. Anhand von zehn Kriterien werden die Radwege bewertet. Bis zu fünf Sterne können vergeben werden und zeigen an, welche Qualität eine Route aufweist. Die Bewertung der Radwege durch den ADFC ist vergleichbar mit einem TÜV-Siegel. Die Sterne werden vor allem zu Marketingzwecken genutzt. [...]

Veränderung der Alpen durch neuen Wandertourismus

Categories:

Neue Trends – Wandern, Trekking und Berglauf

Stellte das Wandern früher vor allem eine weit verbreitete Art des Reisens dar, ist es heute hauptsächlich eine Freizeitbeschäftigung. Wandern dient vielen Menschen als Natur- und Selbsterfahrung. In vielen Gebieten der Erde hat sich ein regelrechter Wandertourismus entwickelt.

Sommertourismus in den Alpen spielt wirtschaftliche Rolle

Besonders in den Alpenländern spielt das Wandern eine große wirtschaftliche Rolle im Sommertourismus. Mit wachsender Popularität des Wandersports als Freizeitbeschäftigung steigt gleichzeitig die Anzahl an Wander- und Gebirgsvereinen. Diese Vereine leisten einen großen Beitrag zur Erschließung von Wanderwegen, der Planung von Wegweisern, Wanderkarten und Schutzhütten.

Wachsender Tourismus hat Folgen

Der wachsende Tourismus bleibt jedoch nicht ohne Folgen für die Alpen. Große Flächen werden für den Bau von neuen Straßen oder Wohngebieten versiegelt. Regen- und Schmelzwässer können schlechter Versickern, was häufig zu Überschwemmungen führt. Zudem wachsen die Alpenstädte stetig weiter, gleichzeitig veröden jedoch viele Täler. Grund hierfür sind Industriestandorte in flacheren Regionen, die Menschen durch die Schaffung von Arbeitsplätzen anlocken. Hinzu kommt das immer größer werdende Müllproblem. Durch ein begrenztes Flächenangebot stößt der touristische Ausbau bereits an Grenzen.

Wandersport – ökologisch verträglicher Tourismus

Während der Skitourismus häufig ebenso wegen seiner umweltschädigenden Wirkung in der Kritik steht, gilt der Wandersport dagegen als ökologisch verträglicher Tourismus. Häufig führt er in abgelegene Täler und dient der einheimischen Bevölkerung als Einnahmequelle. Damit die landschaftliche Vielfalt der Alpen den Menschen noch lange erhalten bleibt, sollte den momentanen Problemen des Massentourismus entgegengewirkt werden.

Gast sein in der Natur!

Wanderwege sollten nicht verlassen werden, Müll fachgerecht entsorgt werden und Tiere nicht gestört werden. Zudem kann durch die Wahl von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln und ökologischen Unterkünften jeder einen Beitrag zum Erhalt der Alpen als Erholungsgebiet beitragen.

Quelle: http://www.energie-magazin.com/

Neue Trends – Wandern, Trekking und Berglauf Stellte das Wandern früher vor allem eine weit verbreitete Art des Reisens dar, ist es heute hauptsächlich eine Freizeitbeschäftigung. Wandern dient vielen Menschen als Natur- und Selbsterfahrung. In vielen Gebieten der Erde hat sich ein regelrechter Wandertourismus entwickelt. Sommertourismus in den Alpen spielt wirtschaftliche Rolle Besonders in den Alpenländern spielt das Wandern eine große wirtschaftliche Rolle im Sommertourismus. Mit wachsender Popularität des Wandersports als Freizeitbeschäftigung steigt gleichzeitig die Anzahl an Wander- und Gebirgsvereinen. Diese Vereine leisten einen großen Beitrag zur Erschließung von Wanderwegen, der Planung von Wegweisern, Wanderkarten und Schutzhütten. Wachsender Tourismus hat [...]

Ferienhaus in Dänemark mit Wärmepumpe

Categories: Tags:

Ferienhaus in Dänemark mit Hund

Am Nordlichen Teil von Als liegt das Ferienhausgebiet Köbingsmark. Die Gegend ist sehr attraktiv in grüner und ruhiger Natur. Der lange Badestrand ist einer der besten der Nord-Ostküste.

Ferienhaus in Dänemark für Angler

Alsen bietet mit seinen langen und abwechslungsreichen Küsten Exzellente Bedingungen für jeden Sportsangler. Und Angelplätze mit guten Fangmöglichkeiten gibt es “die Menge”. Bei der Mühle in Egen gibt es einen “put and take” See. Im See von Nordborg sowie in Ketting Nor bestehen gute Fangmöglichkeiten für Hechte, Zander und Aale. Um hier ihre Angel auswerfen zu dürfen, benötigen Sie allerdings einen Angelschein, den Sie in den Touristenbüros erwerben können.

Privates Ferienhaus in Dänemark mieten

Sehr schönes 66m2 Holzferienhaus mit überdachter 2 Terrassen (Nord und Süd) auf 1650m2 umschlossenem Naturgrund, gelegen in ruhigem Ferienhausgebiet und danish modern eingerichtet. 200m zum kinderfreundlichen schönen Badestrand.

Ferienhaus beheizt mit Wärmepumpe

Das Haus, ’96 gebaut, hat Wohnzimmer mit Brennofen, Wärmepumpe und kombinierter Küche, mit Elektroherd, Kühlschrank mit Gefrierfach und Mikrowelle.

Urlaub in Dänemark nahe Schloss Nordborg

Dieses Schloss, ca. 1150 von Svend dem Dritten errichtet, bildete sieben Jahrhunderte hindurch den Rahmen für die Kulturgeschichte Alsens. Seit 1922 ist das Schloss Schule und Ausbildungsstätte.

 

Ferienhaus in Dänemark mit Hund Am Nordlichen Teil von Als liegt das Ferienhausgebiet Köbingsmark. Die Gegend ist sehr attraktiv in grüner und ruhiger Natur. Der lange Badestrand ist einer der besten der Nord-Ostküste. Ferienhaus in Dänemark für Angler Alsen bietet mit seinen langen und abwechslungsreichen Küsten Exzellente Bedingungen für jeden Sportsangler. Und Angelplätze mit guten Fangmöglichkeiten gibt es “die Menge”. Bei der Mühle in Egen gibt es einen “put and take” See. Im See von Nordborg sowie in Ketting Nor bestehen gute Fangmöglichkeiten für Hechte, Zander und Aale. Um hier ihre Angel auswerfen zu dürfen, benötigen Sie allerdings einen Angelschein, [...]

Erholung nach hektischem Alltag

Categories:

In der heutigen stressigen Zeit sehnt sich der Mensch nach einem Ort der Entspannung, Wärme und Geborgenheit. Unter Wellness ist nicht mehr nur Schönheitspflege zu verstehen, sondern ebenso Erholung vom Alltag und Stressabbau. Zum heutigen Lebensstil gehört deshalb die Sauna einfach dazu. Hier kann jeder die Seele baumeln lassen, genießen und gleichzeitig der Gesundheit etwas Gutes tun. Besonders im Winter tut ein Saunabad gut. Die Kombination aus Saunabad, Erfrischung im kühlen Nass, Erholung und Spaziergängen an der klaren Winterluft sind das beste Konzept für einen gesunden Geist und einen gesunden Körper. Um den Effekt des Entspannens zu verstärken, kann für die Aufgüsse aus verschiedensten Duftölen gewählt werden. Beliebte Duftrichtungen sind unter anderem Citrus und andere Fruchtsorten, Lavendel, Menthol, Rose sowie Fichtennadel.

Um sich auch im eigenen Zuhause mehr Erholung zu gönnen, leisten sich Hausbesitzer zunehmend Home-Saunen, die einfach in Haus und Garten zu integrieren sind. Es gibt verschieden große Einbauelemente, die dies ermöglichen. Wer beispielsweise über eine Blockhütte oder Laube im Garten verfügt, kann die Sauna dort einbringen. Aber auch im Haus lässt sich eine Sauna leicht einbauen. Um die Sicherheit in öffentlichen Sauna-Anlagen kümmern sich jeweils die Betreiber. Auf die Sicherheit in einer eigenen Sauna muss jeder Eigentümer selbst achten. Die meisten Saunen werden aus Sicherheitsgründen nicht mehr mit Holzöfen ausgestattet und befeuert, sondern mit modernen strombetriebenen Öfen beheizt. Zur individuellen Temperaturregelung verfügen die Saunen über eine Saunasteuerung. Mithilfe dieser Gerätschaften, können die Temperatur und Heizzeit geregelt werden. Die Temperatur hängt davon ab, ob es sich um einen Feuchtbetrieb (zwischen 30°C und 70°C) oder Saunabetrieb (zwischen 30°C und 110°C) handelt. Die Betriebszeit kann bei Bedarf jeweils auf sechs bis zwölf Stunden programmiert werden. Durch eine Vorwahluhr kann ein Saunabad auch so programmiert werden, dass es zu einer ganz bestimmten Zeit genossen werden kann. Eine Home-Sauna ist somit ein kleines Stück Luxus im eigenen Heim.

In der heutigen stressigen Zeit sehnt sich der Mensch nach einem Ort der Entspannung, Wärme und Geborgenheit. Unter Wellness ist nicht mehr nur Schönheitspflege zu verstehen, sondern ebenso Erholung vom Alltag und Stressabbau. Zum heutigen Lebensstil gehört deshalb die Sauna einfach dazu. Hier kann jeder die Seele baumeln lassen, genießen und gleichzeitig der Gesundheit etwas Gutes tun. Besonders im Winter tut ein Saunabad gut. Die Kombination aus Saunabad, Erfrischung im kühlen Nass, Erholung und Spaziergängen an der klaren Winterluft sind das beste Konzept für einen gesunden Geist und einen gesunden Körper. Um den Effekt des Entspannens zu verstärken, kann für [...]

Großes Interesse an Elektromobilität im Tourismus- und Hotelgewerbe

Categories:

EIGHT untersucht Motive und Anforderungen von Gastronomen und Hoteliers

Die Unternehmen der Tourismus- und Gastronomie-Branche gehören in Deutschland zu den größten Interessenten an Produkten und Lösungen aus dem Bereich der Elektromobilität. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Hochschule Pforzheim in Zusammenarbeit mit der EIGHT GmbH und Co. KG. Demnach kann sich über die Hälfte der befragten Gastronomen und Hoteliers vorstellen, in den kommenden Jahren eine Solarladestation für Elektrofahrzeuge zu kaufen. Dabei ist die Zahlungsbereitschaft in der Branche überdurchschnittlich hoch.

Grünes Image wichtig

“Grundsätzlich sind deutsche Unternehmen sehr offen, was das Thema Elektromobilität betrifft. Einer der Gründe liegt sicher darin, dass für 80 Prozent der befragten Unternehmer ein grünes Image wichtig bis sehr wichtig ist”, erklärt Christoph B. Rößner, geschäftsführender Gesellschafter der EIGHT GmbH & Co. KG. Das Unternehmen aus Süßen hat vor wenigen Wochen vor dem BMW Welt in München seine neue Solarladestation Point.One S vorgestellt. “Die Betriebe, die sich schon heute um Nachhaltigkeit bemühen, tun dies zu 34 Prozent vorrangig im Bereich Strom/Wärme und zu 32 Prozent vor allem im Bereich der Mobilität. Bemerkenswert ist dabei, dass 79 Prozent der befragten angeben, dass eine moderne und innovative Solarladestation einen deutlich positiven Einfluss auf das Unternehmensimage haben kann.”

Im Hotel- und Gaststättengewerbe habe bereits 48 Prozent der Unternehmen Maßnahmen ergriffen, um die Nachhaltigkeit ihres Betriebs zu verbessern. Damit übernimmt die Branche eine führende Position. Den Spitzenplatz hat hier die Pharmaindustrie inne: 74 Prozent der Betriebe geben hier an, sich für umweltfreundliche Systeme und Technologien einzusetzen.

Hochwertige Solarladestation ist interessant

Befragt nach ihrer Bereitschaft, sich eine hochwertige Solarladestation anzuschaffen, haben 56 Prozent der Gastronomie- und Tourismusbetriebe großes Interesse bekundet. Bemerkenswert ist zudem die überdurchschnittlich hohe Zahlungsbereitschaft der Branche. Wo die deutschen Unternehmen nur in der Minderheit bereit sind mehr als 100.000 Euro für eine hochwertige Solarladestation zu investieren, so gibt es im Hotel- und Gaststättengewerbe eine große Zahl an Betrieben, die sogar zwischen 100.000 und 150.000 Euro ausgeben würden, wenn die Ladestation ihren Vorstellungen entspricht.

“Zu den wichtigsten Eigenschaften, die eine Ladestation aufweisen muss, zählen der Studie zufolge eine kurze Ladedauer, verschiedene Bezahl- und Ladeoptionen, die Sicherheit, die Profitabilität und nicht zuletzt die Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie beispielsweise Sonnenenergie”, berichtet Christoph B. Rößner. “Da aber nur wenige aktuelle Ladestationen diesen Anforderungen gerecht werden, spielt Elektromobilität im Moment nur in knapp 30 Prozent der Unternehmen tatsächlich eine wichtige Rolle. Hier sind die Hersteller in der Pflicht, den Anforderungen der Kunden nachzukommen.”

Auch wenn zwar rund 60 Prozent aller befragten Unternehmen erst in den kommenden drei Jahren die Anschaffung einer Solarladestation für realistisch halten, so ist die grundsätzliche Unterstützung der Technologie groß: 38 Prozent halten Elektromobilität vor allem für umweltschonend und 24 Prozent sprechen von einer Zukunftstechnologie. Ganze 74 Prozent sehen sogar hohe bis sehr hohe Zukunftschancen für die Elektromobilität in Deutschland.

Informationsquelle: www.autostromer.de

EIGHT untersucht Motive und Anforderungen von Gastronomen und Hoteliers Die Unternehmen der Tourismus- und Gastronomie-Branche gehören in Deutschland zu den größten Interessenten an Produkten und Lösungen aus dem Bereich der Elektromobilität. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Hochschule Pforzheim in Zusammenarbeit mit der EIGHT GmbH und Co. KG. Demnach kann sich über die Hälfte der befragten Gastronomen und Hoteliers vorstellen, in den kommenden Jahren eine Solarladestation für Elektrofahrzeuge zu kaufen. Dabei ist die Zahlungsbereitschaft in der Branche überdurchschnittlich hoch. Grünes Image wichtig “Grundsätzlich sind deutsche Unternehmen sehr offen, was das Thema Elektromobilität betrifft. Einer der Gründe liegt sicher darin, [...]

Heliotherm und MECO Erdwärme mit Energiekonzept für Bergwasser

Categories:

Für die Erweiterung der Wellness-und Thermenanlage des Hotel Stanglwirt entwickelte der Wärmepumpenpionier Heliotherm gemeinsam mit seinem Kompetenzpartner MECO Erdwärme ein Energiekonzept für die Nutzung des Bergwassers als kostenlose Energiequelle.

Bei der Erweiterung der Wellness-Landschaft des 5 Sterne Hotels Stanglwirt wurde nicht nur darauf geachtet ein Erlebnis für den Gast zu schaffen, sondern auch auf eine nachhaltige Abdeckung des Energiebedarfs durch die Nutzung von lokalen Ressourcen. Ressourcen die im Einklang mit der Natur stehen und sich förmlich bereits in der Bauphase von selbst anboten. Die Rede ist hier von Bergwasser aus dem Wilden Kaiser, welches nach einem langen Weg durch das Kaisergebirge von der Heliotherm Wärmepumpe als kostenlose Energiequelle genutzt wird.

Bergwassernutzung vom Wilden Kaiser

In diesem Wasser steckt viel Energie. Stündlich treten hier ca. 57.000 Liter Wasser an die Oberfläche (1,3 Mio Liter/Tag), welches Erdwärme und gespeicherte Sonnenenergie in sich trägt. Mit einer Heliotherm Wärmepumpen Anlage wird diesem Wasser die Energie entzogen, dadurch abgekühlt und für seinen weiteren Lauf wieder freigegeben. Die saubere Umweltenergie aus dem Bergwasser wird direkt dem neuen Wellness-Bereich, dem Solebecken und Sportbecken, zugeführt.

Stündlich können hier bis zu 500 kWh erzeugt werden ohne jegliche lokale Emissionen.

Die gesamte Technik der Erweiterung wurde auf dieses Konzept abgestimmt. Sämtlich installierte Komponenten sind als Niedertemperatursystem ausgeführt worden um einen möglichst großen Anteil des Energiebedarfs durch diese umweltschonende Heiztechnik abdecken zu können.

Umwelteffekt

Heizleistung von 375 kW bis max. 500 kW (abhängig von Temperatur)

Ersetzt Heizöl im Umfang von ca. 115.000 Liter/Jahr

Verhindert ca. 300.100 kg CO2-Emmisionen durch Heizöl

Verhindert ca. 97.000 mg Feinstaub-Emissionen pro Jahr durch Heizöl

Keine lokalen Emissionen

Durch die Nutzung des Bergwassers aus dem Wilden Kaiser fallen keine Emissionen vor Ort für die Energiebereitstellung an. Diese nachhaltige Form der Energiegewinnung steht somit nicht nur im Einklang mit der Natur sondern auch im Einklang mit dem Wellnessgedanken der Gäste, der eine saubere Luft voraussetzt.

Technische Hintergründe

Physikalisch betrachtet enthält alles Wärme bzw. Energie was über dem absoluten Nullpunkt liegt. (Der absolute Nullpunkt liegt bei minus 273,15°C). Dieses Bergwasser mit konstant ca. +9,5°C ist somit besonders warm und enthält viel Umweltenergie. Mit moderner Technik kann diese Energie für Heizzwecke genutzt werden. Man benötigt dazu eine Wärmepumpe, welche die Wärme aus dem Bergwasser in den Wellness-Bereich pumpt. Diese Wärmepumpen-Technik nützen wir alle täglich in Form von Klimaanlagen, Kühlschränken oder Gefriertruhen. Der Kühlschrank pumpt die Wärme aus dem Inneren nach draußen, die Heliotherm Wärmepumpe entzieht die Wärme aus dem Bergwasser und gibt sie in den Wellness-Bereich ab.

Die Energie im Bergwasser ist regenerativ, sprich sie erneuert sich von selbst, durch den Fluss des Wassers in der Umwelt.

Zum Betrieb der Anlage wird elektrische Energie benötigt. Durch die effiziente Gestaltung des Gesamtkonzepts bzw. der Hocheffizienzwärmepumpen von Heliotherm beträgt dieser Anteil nur einen Bruchteil der bereitgestellten Energiemenge. Jedoch selbst beim Bezug der elektrischen Energie wird auf Nachhaltigkeit geachtet und diese aus erneuerbaren Quellen bezogen.

Wer ist Heliotherm?

Heliotherm zählt zu den führenden Wärmepumpenherstellern in Europa. Das Unternehmen wurde im Jahr 1987 von Geschäftsführer Andreas Bangheri gegründet und hat seit 2007 seinen Sitz in Langkampfen, im österreichischen Bundesland Tirol. Mit seinen derzeit 85 Mitarbeitern konzentriert sich Heliotherm ausschließlich auf die Entwicklung und der Produktion von Wärmepumpen und konnte sich in der Vergangenheit mit zahlreichen Patenten die Position eines Innovationsführers erarbeiten. Der Zielmarkt des Unternehmens ist Europa, wo man mit aktuell 170 Kompetenzpartnern eng zusammenarbeitet. Bisher wurden mehr als 30.000 Wärmepumpen eingebaut, die Exportquote beträgt 80 Prozent.

Informationsquelle: https://www.heliotherm.com

Für die Erweiterung der Wellness-und Thermenanlage des Hotel Stanglwirt entwickelte der Wärmepumpenpionier Heliotherm gemeinsam mit seinem Kompetenzpartner MECO Erdwärme ein Energiekonzept für die Nutzung des Bergwassers als kostenlose Energiequelle. Bei der Erweiterung der Wellness-Landschaft des 5 Sterne Hotels Stanglwirt wurde nicht nur darauf geachtet ein Erlebnis für den Gast zu schaffen, sondern auch auf eine nachhaltige Abdeckung des Energiebedarfs durch die Nutzung von lokalen Ressourcen. Ressourcen die im Einklang mit der Natur stehen und sich förmlich bereits in der Bauphase von selbst anboten. Die Rede ist hier von Bergwasser aus dem Wilden Kaiser, welches nach einem langen Weg durch das [...]